Skip to main content

Finde den richtigen Katzenkratzbaum für große Katzen

Katzenkratzbaum für große KatzenKatzen gehören zu den beliebtesten Haustieren der Welt. Verwunderlich ist das nicht, denn das sanfte Gemüt, die elegante Haltung und das liebenswerte Wesen macht Katzen zu den perfekten Begleitern des Menschen. Natürlich wird eine Katze nicht nur durch die Nähe zu ihrem Herrchen oder Frauchen glücklich, sondern diese benötigen auch verschiedene Spielzeuge und Helfer. Darunter fällt auch ein Katzenkratzbaum. Es gibt einen Kratzbaum für große Katzen oder für kleinere Stubentiger. Am wichtigsten ist aber, dass der Katzenkratzbaum für große Katzen perfekt auf Dein Tier abgestimmt ist.

 


+++ Zu den Angeboten – Günstige Kratzbäume für große Katzen – Maine Coon & Co. +++

 

+++ Zu den Angeboten – Katzenkratzbaum günstig kaufen für Hauskatze & Co. +++

 

+++ Direkt zu Amazon   +++


Inhalt:

Warum ist ein Katzenkratzbaum wichtig?

Die wichtigste Funktion: Kratzen

Der Katzenkratzbaum als Rückzugsort

Die Höhe des Katzenkratzbaums ist entscheidend

Die Stabilität nicht vergessen

Was sollte ein Katzenkratzbaum bieten?

Der optimale Standort

Die Katze an Katzenkratzbaum gewöhnen

Die Kosten für einen Kratzbaum

Die Säuberung des Kratzbaums

Musst Du den Kratzbaum wechseln?

Schnell und einfach entsorgen


Warum ist ein Katzenkratzbaum wichtig?

Viele Haustierbesitzer fragen sich, ob ein Kratzbaum für große Katzen wirklich notwendig ist. Dabei erfüllt ein guter Katzenkratzbaum bei einer Katze direkt mehrere Funktionen. Zunächst einmal trägt ein Katzenkratzbaum zum Wohlbefinden der Katze bei. Katzen können sich auf den Kratzbaum zurückziehen und haben dort ihr eigenes Reich. Zudem dient ein Kratzbaum dem Spaß- und Entdeckungsdrang.

 

Die Samtpfoten können sich am Kratzbaum vollkommen ausleben und ihren natürlichen Trieben nachgehen. Besonders für Wohnungskatzen ist ein Kratzbaum sehr wichtig und gehört zur Grundausstattung. Aber auch Freigänger erfreuen sich an einem Katzenkratzbaum. Immerhin bietet ein stabiler Kratzbaum  tolle Kletter- und Kratzmöglichkeiten.

 


Günstige Kratzbäume für große Katzen:

 

123
Stabiler Kratzbaum - Devon Rex Kratzbaum für schwere Katzen-Maine Coon Tower Kratzbaum für Maine Coon Katzen - Chartreux Beige
Modell Stabiler Kratzbaum – Devon RexKratzbaum für schwere Katzen-Maine Coon TowerKratzbaum für Maine Coon Katzen – Chartreux Beige
Preis

139,00 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 € 249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,00 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen*DetailsPreis bei prüfen*DetailsPreis bei prüfen*

 

Die wichtigste Funktion: Kratzen

Katzenkratzbaum - Krallen schärfenDer Name sagt bereits, wofür ein Katzenkratzbaum vor allem zum Einsatz kommt: die Krallen durch kratzen und wetzen zu schärfen. Jede Katze, unwichtig, ob groß oder klein, hat den Kratztrieb und lässt diesen gerne an Möbeln und anderen Gegenständen aus, wenn kein Katzenkratzbaum für große Katzen zur Verfügung steht.

 

Doch ein Kratzbaum XXL kommt nicht nur für die Krallenpflege zum Einsatz, sondern viele Katzen markieren damit auch ihr Eigentum. Der Grund ist, dass Katzen zwischen ihren Zehen Duftdrüsen besitzen, welche beim Kratzen Pheromone produzieren. Insofern verteilt Deine Katze ihren ganz individuellen Duft auf dem Kratzbaum. Erkennt Deine Katze nun ihren Eigengeruch wieder, fühlt sie sich wohl, sicher und geborgen.

 

Der Katzenkratzbaum als Rückzugsort

Katzenkratzbaum -Norwegische WaldkatzeSicherlich steht die Krallenpflege an erster Stelle, doch ein Kratzbaum für große Katzen ist ebenfalls ein Rückzugsort.Vor allem in einem Haushalt mit Kindern oder anderen Haustieren kann es manchmal wild hergehen. Jetzt ist ein Katzenkratzbaum für große Katzen perfekt, denn Deine Samtpfote kann sich vom Alltagsgeschehen zurückziehen und Ruhe finden.

 

Der Kratzbaum XXL ist der optimale Ort zum Schlafen, Ausruhen und Entspannen. Hier kann sich Deine Katze Zeit für sich nehmen. Ganz nebenbei erfüllt ein stabiler Kratzbaum aber auch die Aufgabe eines Aussichtspunkts. Dank der stattlichen Höhe kann die Katze den gesamten Raum überschauen und aufpassen.

 

Die Höhe des Katzenkratzbaums ist entscheidend

Bevor Du Dir einen Kratzbaum für große Katzen anschaffst, solltest Du wissen, wie groß das Modell sein sollte. Vor allem ein Kratzbaum für Maine Coon und andere extrem große Katzenrassen muss nicht nur einiges aushalten, sondern auch eine ausreichende Größe bieten. Im besten Fall kennst Du die groben Maße Deiner Katze, denn der perfekte Katzenkratzbaum XXL sollte so groß sein, dass sich Deine Katze auf einer Seite des Kratzbaums ungehindert in voller Länge ausstrecken kann.

 

Bedenke das, wenn Du Dir ein Kätzchen nach Hause holst. Main Coons sowie Norwegische Waldkatzen, Ragdoll und RagaMuffin sind als Babys noch klein und niedlich, nehmen aber später viel Platz ein. Natürlich kannst Du entscheiden, ob der Kratzbaum XXL nur eine Kratz- und Liegefläche bieten soll oder direkt mit mehreren Höhlen ausgestattet ist. Immerhin hängt das nicht nur von der Katze ab, sondern auch von Deinem eigenen Platzangebot.

 

Du hast aber Glück, die meisten Katzen sind nicht so wählerisch. Finden sie also keine geeignete Liegefläche am Katzenkratzbaum für große Katzen, suchen sich diese einen Platz auf Sofas, Sessel oder Regalen. Möchtest Du das nicht, kommst Du um einen Kratzbaum mit ausreichend Liegeflächen und anderen Stellen zum Entspannen nicht drumherum.

 

Die Stabilität nicht vergessen

Bei einem Katzenkratzbaum für große Katzen solltest Du aber auch die Stabilität nicht aus den Augen lassen. Immerhin ist eine große Katze recht schwer und kann bis zu zehn Kilogramm wiegen. Ein kleiner und wackliger Kratzbaum kann nicht nur beschädigt werden, sondern auch eine Gefahr für Deine Katze darstellen. Deshalb sollten die Stämme sowie die Liegeflächen besonders stabil sein, damit sich auch schwere Katzen wohlfühlen. Praktischerweise gibt es spezielle Kratzbäume für große Stubentiger im Handel.

 

Was sollte ein Katzenkratzbaum bieten?

Katzenkratzbaum - FrageBeim Kauf eines Kratzbaums musst Du einige Kleinigkeiten beachten. In erster Linie ist es sinnvoll, wenn so wenig Kunststoff wie möglich verbaut ist. Vor allem große Katzen knabbern und nagen gerne an dem Kratzbaum, wobei Kunststoff zu Verletzungen führen kann. Besser ist, wenn Du Dich für den klassischen Katzenkratzbaum für große Katzen mit Sisal entscheidest. Die Stämme bestehen meist aus Hartpappe. Wichtig ist, dass alle Teile des Baums gut verarbeitet sind.

 

Wünscht Du Dir aber eine besonders hohe Qualität, solltest Du auf Kratzbäume aus Naturholz zurückgreifen. Zwar sind diese teurer, bietet aber eine hervorragende Stabilität. Es gibt sogar einige Luxusvarianten in diesem Bereich, die aus Bananenblätter oder Wasserhyazinthen hergestellt werden. Diese sind optimal, wenn Deine Katze gerne an den Liegeflächen kaut.

 

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

 

– Alle Einzelteile sollten hochwertig und richtig verbaut sein. Nirgends dürfen Schrauben, Nägel oder Klammern hervorstehen.

– Der Katzenkratzbaum muss eine hohe Stabilität aufweisen. Dafür müssen die Bodenplatte sowie Stämme mindestens einen Durchmesser von acht Zentimetern aufweisen.

– Ein hoher Kratzbaum für schwere Katzen ist immer eine gute Idee. Katzen überblicken gern ihr Revier. Solltest Du also den Platz haben, greife auf einen deckenhohen Kratzbaum zurück.

– Sicherheit ist sehr wichtig. Aus diesem Grund sollte der Katzenkratzbaum für große Katzen mit Deckenspangen an der Zimmerdecke befestigt werden. Mithilfe von Winkeln kannst Du diesen aber auch an der Wand befestigen.

 

Der optimale Standort – Kratzbaum XXL

Katzenkratzbaum - Ich möchte bei Dir seinDeine Platzverhältnisse bestimmen, wo der Kratzbaum XXL am Ende stehen soll. Gut ist immer, wenn Du einen Kratzbaum für Maine Coon und Co. mit vielen Spielmöglichkeiten, Liegeflächen und Kletterstangen kaufst. Dafür benötigst Du aber auch viel Platz. Überlege deshalb vorher, wo Du ausreichend Fläche für den Katzenkratzbaum besitzt und er später stehen kann.

 

Sollte beispielsweise das Wohnzimmer aus allen Nähten platzen, kannst Du Dich für einen Kratzbaum im Flur entscheiden. Bedenke aber, dass sich Katzen am liebsten dort aufhalten, wo auch ihre Menschen sind. Sollte die Familie also mehr Zeit im Esszimmer als im Flur verbringen, lohnt sich die Überlegung, den Katzenkratzbaum hier aufzustellen. Beachte deshalb vorher genau, welche Art von Kratzbaum Platz findet und wo Du diesen aufstellen willst.

 

Am wichtigsten ist: Katzen wollen bei ihren Menschen sein und das Zimmer im Blick behalten. Sollten es die Räumlichkeiten und der Geldbeutel es zulassen, kannst Du Deiner Katze auch mehrere Kratzbäume in unterschiedlichen Zimmern gönnen. Dadurch wird Deiner Katze sicherlich nicht langweilig und das Tier kann immer bei seinem Menschen sein. Bietest Du Deiner Katze nun auch noch die Möglichkeit, von einem Kratzbaum auf nahe Schränke oder Regale zu klettern, hast Du ein wahres Paradies geschaffen. 😀

 

Noch schöner ist es, wenn Du den Katzenkratzbaum für große Katzen in der Nähe Deines Fensters aufstellst. Sollte dies der Fall sein, achte darauf, dass Du das Fenster mit einem Schutzgitter sicherst. Gerade für sehr neugierige Katzen kann es ansonsten gefährlich werden. Ansonsten ist ein stabiler Kratzbaum am Fenster eine wunderbare Idee.

 

Katzen lieben es nach draußen zu blicken und die Welt zu beobachten. Darüber hinaus liegen sie gerne in der Sonne und lassen es sich gut gehen. Achte bei einem solchen Katzenkratzbaum aber darauf, dass dieser wetterfest ist. Besonders, wenn Du ihn auf den Balkon stellen möchtest.

 

Die Katze an Katzenkratzbaum gewöhnen

Katzenkratzbaum - GewöhnungKatzen sind sehr eigenwillig, weshalb ein hochwertiger und gut ausgestatteter Kratzbaum noch lange keine Garantie dafür ist, dass die Katze diesen auch annimmt. Mit einem kleinen Leckerli kannst Du Deiner Katze auf die Sprünge helfen. Platziere diesen auf dem Kratzbaum und demonstriere Deiner Katze, dass der Baum nichts Schlimmes ist, sondern sogar Spaß bringt.

 

Du kannst auch mit Deiner Hand am Baum entlangkratzen. Alleine das Geräusch sorgt bei Deiner Katze schon für Aufmerksamkeit. Im zweiten Schritt nimmst Du sanft die Pfote Deiner Katze und führst den Kratzvorgang erneut durch. Will Deine Katze noch immer nicht auf den Baum, gibt es einen anderen Trick: Besprühe den Baum mit etwas Katzenminze. Das funktioniert aber nur, wenn Deine Katze den Geruch mag. Sollte das nicht der Fall sein, verzichte darauf. Immerhin kannst Du schnell das Gegenteil erreichen und Deine Katze meidet den Kratzbaum.

 

Die Kosten für einen Kratzbaum

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Kosten für den Katzenkratzbaum. Die Preisspanne ist immens und es gibt Modelle für den kleinen Geldbeutel, aber auch wahre Luxusobjekte. Die meisten Produkte tummeln sich zwischen 30 und 250 Euro. Essenziell ist, dass Du Dich nicht zu sehr vom Preis beeinflussen lässt. Vor allem sehr günstige Katzenkratzbäume sind meist sehr klein und darüber hinaus nicht stabil genug. Vor allem bei kletternden Katzen kann das gefährlich werden.

 

Ab einem Preis von etwa 80 Euro findest Du aber bereits einen stabilen Kratzbaum für Deine Katze. Jedoch gibt es auch in diesem Bereich kleine Abzüge. Beispielsweise kann es vorkommen, dass es für solche Katzenkratzbäume keine Ersatzteile gibt oder Du kannst die Bezüge nicht abziehen und waschen. Das kann sehr ärgerlich sein. Überlege Dir deshalb vorher, ob sich nicht doch eine hohe Investition lohnt. Immerhin soll der Katzenkratzbaum so lange wie möglich überleben. Deshalb ist es manchmal sinnvoll, dass Du etwas mehr Geld investierst, doch dafür ein hochwertiges Modell erhältst.

 

Ärgerlich wäre es, wenn Du jedes Jahr einen neuen Katzenkratzbaum kaufen müsstest, nur weil Du einmalig Geld sparen willst. Hierbei gilt: gute Qualität kostet ihren Preis. Zögere deshalb nicht und hol Dir ein hochwertiges Modell nach Hause.


Günstige Kratzbäume für große Katzen:

 

123
Stabiler Kratzbaum - Devon Rex Kratzbaum für schwere Katzen-Maine Coon Tower Kratzbaum für Maine Coon Katzen - Chartreux Beige
Modell Stabiler Kratzbaum – Devon RexKratzbaum für schwere Katzen-Maine Coon TowerKratzbaum für Maine Coon Katzen – Chartreux Beige
Preis

139,00 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 € 249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,00 € 149,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei prüfen*DetailsPreis bei prüfen*DetailsPreis bei prüfen*

 

Die Säuberung des Kratzbaums

Ein stabiler Kratzbaum muss ebenso gereinigt werden. Immerhin gelten Katzen als sehr reinliche Tiere. Jeden Tag kannst Du sie beobachten, wie sie Stunden mit der Fellpflege verbringen. Aus diesem Grund muss auch der Kratzbaum eine hohe Reinheit aufweisen, damit sich Deine Katze darauf wohlfühlt.

 

In der Regel reicht es vollkommen aus, wenn Du den Kratzbaum von Zeit zu Zeit gründlich absaugst. Am besten mit einem Bürstenaufsatz, sodass Du alle Haare erwischst. Hast Du Dich für einen Kratzbaum entschieden, bei dem Du die Liegekissen abnehmen kannst, reinige diese entspannt unter laufendem Wasser. Die Handwäsche ist dabei am besten, denn somit schonst Du das Material. Du kannst aber auch den Kratzbaum reinigen, in dem Du den Bezug abnimmst und ihn in der Waschmaschine wäschst.

 

Eine weitere Möglichkeit, um einen Kratzbaum reinigen zu können, ist, dass Du das Plüsch mit einem feuchten Tuch abwischst. Verzichte beim Kratzbaum reinigen auf Reinigungsmittel. Vor allem Zitronenduft kommt bei vielen Katzen nicht gut an. Besser ist lediglich reines Wasser und ein wenig Muskelkraft. Solltest Du das nicht beachten, wird Deine Katze den Kratzbaum schon bald als stinkend empfinden und einen großen Bogen drumherum machen. Lass Dir beim Kratzbaum reinigen deshalb Zeit und sorge für eine neutrale Gründlichkeit. 😥

 

Musst Du den Kratzbaum wechseln?

Die meisten Kratzbäume sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Das ist den neuen Methoden zu verdanken, weshalb bessere Montageverbindungen sowie Materialien zum Einsatz kommen können. Dennoch kannst Du einen Kratzbaum nicht für immer verwenden. Sollte einer der folgenden Hinweise zu sehen sein, ist ein Austausch zu empfehlen. Dieser erfolgt meist alle ein bis fünf Jahre.

 

– Du erkennst an mehreren Stellen herausragendes Holz oder scharfe Kanten

– Das Holz splittert mit der Zeit

– Selbst nach mehrmaliger Reinigung ist der Kratzbaum nicht geruchsfrei

– Einige Teile lassen sich nicht mehr stabil befestigen

– Mehrere lockere Teile lassen sich auch durch Schrauben nicht mehr festziehen

– Du siehst stellenweise Schimmel, der sich nicht entfernen lässt

– Generell weist der Kratzbaum einen abgenutzten Eindruck auf

– Die Bodenplatten sind gebrochen

 

Schnell und einfach entsorgen

Katzenkratzbaum - EntsorgungSollte der Kratzbaum nicht mehr den eigenen Vorstellungen entsprechen, ist ein Austausch unumgehbar. Falls Dein Auto groß genug ist, kannst Du den alten Kratzbaum in den Kofferraum legen und zum nächsten Recyclinghof fahren. Natürlich sind viele Kratzbäume auch demontierbar. Da es sich beim Kratzbaum um ein Möbelstück handelt, werden Dir die Mitarbeiter vom Wertstoffhof mitteilen, in welchen Container er gehört.

 

Sollte kein Recyclinghof in der Nähe verfügbar sein, rufe bei Deiner Kommune an und bestelle die Sperrmüll-Abfuhr. Jetzt kannst Du auch einige andere, ungenutzte Gegenstände loswerden. Auf keinen Fall entsorgst Du den Kratzbaum im normalen Hausmüll. Der Aufwand wäre sehr groß, denn Du müsstest den Kratzbaum extrem klein zerlegen.


Katzenkratzbaum für große Katzen – Günstige Kratzbäume für große Katzen und Hauskatzen – Für mehr Informationen auf Bild klicken!

 

Benutze den Filter, damit die Angebote nach deiner Preisvorstellung angezeigt werden!

12 300